Archive for the ‘Archäologie’ Category

Menschenopfer von Illerup Ådal

September 14, 2009

Illerup Ådal in Dänemark ist als Mooropferplatz bekannt, allerdings wurden bislang nur geopferte Waffen gefunden. Nun entdeckt man jedoch zunehmend mehr Überreste von Toten, die offenbar die Besitzer dieser Waffen waren – und mit ihnen geopfert wurden. Über diesen „grausigen Fund“ berichtet der Spiegel.  Zu den bislang ca. 15000 gefundenen Waffen sollen sich nunmehr ca. 1000 Tote gesellen, deren Herkunft noch unbekannt ist. Es waren keine Römer, das ist sicher. Man vermutet wohl, daß diese Menschen aus dem heutigen Norwegen kamen, so daß es also eine inner-germanische Auseinandersetzung gewesen sein muß. Man interpretiert die Toten nicht als „Schlachttote“, da bislang kein einziges vollständiges Skelett gefunden wurde. Das suggeriert, daß die Leichen verstümmelt wurden, bevor man sie ins Moor gab.

Werbung

Spendenaktion Opfermoor – ein Erfolg!

August 26, 2009

Wie hier berichtet, hat der Verein für Germanisches Heidentum e.V. kurze Zeit nach dem Brand im Opfermoor, bei dem das Grubenhaus, das erste auf dem Gelände gebaute Haus, zerstört wurde, eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Diese ist nun beendet und das Resümee kann nur lauten: Erfolg!

(more…)

Solidarität mit dem Opfermoor!

August 7, 2009

Erneut hat ein Feuer einen Teil des Außengeländes des Opfermoors bei Niederdorla vernichtet. Die Brandursache ist noch unklar. Abgebrannt ist offenbar das Grubenhaus, was einen Schaden von ca. 30000€ verursacht hat.

(more…)

Die Germanen aus dem Nordharz

April 16, 2009

Der Mythenweg in Thale wird bis zum Kloster Wendhusen verlängert. Deswegen beginnt am 23. April um 19:00 Uhr in der Magazinscheune auf dem Klostergelände eine Vortragsreihe des Historikers Heinz A. Behrens.

Die Mitteldeutsche Zeitung schrieb dazu am 15. April 2009:

Den Auftakt bilden am 23. April die Germanen am nördlichen Harz. Unter dem Titel „Bauern, Krieger, Waffenschmiede“ wird an die Varusschlacht vor 2 000 Jahren erinnert. Anhand archäologischer Befunde zeigt der Historiker die tatsächliche Besiedlung durch germanische Stämme am nördlichen Harz auf und erörtert die mögliche Bedeutung der Wallanlage auf der Roßtrappe in altsächsischer Zeit.

Die Vortragsreihe ist chronologisch aufgebaut, daher sind die nachfolgenden Vorträge aus der Zeit nach der Christianisierung nicht mehr so interessant für unser Blog.

Himmelsscheibe, Opfermoor, Kultpfad und Zelten I

April 14, 2009

Tatsächlich – ich musste mich letzten Freitag auf den Weg nach Thüringen machen und kam am Sonnabend erst gegen 23 Uhr wieder nach Hause. (more…)