Germanischer Kultpfad im Nationalpark Hainich eröffnet

by

Bereits am 27. März wurde der „Germanische Kultpfad“ im Nationalpark Hainich in Thüringen eröffnet. Es handelt sich dabei um einen von der Nationalparkverwaltung und vom Opfermoormuseum gemeinsam entwickelten Erlebnispfad am Hünenteich bei Kammerforst. Über diese Information stolperte ich in der Thüringer Landeszeitung vom 27. März. (Der Artikel steht anscheinend nicht mehr zur Verfügung.) Die Informationen für den dortigen Beitrag stammen aus der Pressemitteilung des Nationalparks vom 27. März 2009.

Wunderschön kurz und knapp zusammengefasst hat die Informationen die Neue Nordhäuser Zeitung:

Kultpfad im Hainich
Im Nationalpark Hainich ist heute der Germanischer Kultpfad eröffnet worden. Dabei handelt es sich um einen Erlebnis-Wanderweg am Hünenteich. Entlang der Strecke stehen acht vorchristliche Heiligtümer mit Informationstafeln. Ausgangspunkte für den 1,5 Kilometer langen Pfad sind die Parkplätze Zollgarten und Rüspelsweg. Das Opfermoormuseum in Niederdorla hat die Errichtung des Pfades unterstützt.

Leider sind die acht Heiligtümer nicht „echt“, sondern Rekonstruktionen abseits von ihren ursprünglichen Standort. Aber auch die rekonstruierten Opferstellen am Opfermoor sind nicht an den ursprünglichen Standorten und dennoch sehr beeindruckend.

Ich werde wohl bald einen Ausflug nach Thüringen unternehmen müssen. 🙂

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten to “Germanischer Kultpfad im Nationalpark Hainich eröffnet”

  1. Heidenbrunch-Ideen « Heidenkinder.de Says:

    […] dass wir uns wie immer gewaltig die Bäuche vollgeschlagen haben, hatten wir – angeregt durch diesen Artikel im Alte Sitte Blog – auch eine richtig nette […]

  2. langerheide Says:

    Hätte ich diesen Artikel bloß nicht geschrieben. *stöhn*

    Ich hatte daran gedacht, irgendwann in diesem Jahr in aller Ruhe nach Thüringen zu fahren. Stattdessen muss ich jetzt wohl etwas überstürzt nächstes Wochenende dort hin fahren und auch noch zelten.

    Aber erfahrungsgemäß wird es wieder ganz lustig werden. 😉

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: