Altgermanische Kultstätte bei Westick?

by

Immerhin 22 Experten haben sich bereits für die Diskussion über die germanische Siedlung bei Westick (heute Kamen) angemeldet, die im Rahmen der Germanenausstellung im Haus der Stadtgeschichte stattfinden soll.

Der Archäologe Georg Eggenstein, der die Ausstellung als Kurator des Kamener Stadtmuseums mitkonzipiert hat, hält eine alte Kultstätte am Flüsschen Körne bzw. ihren Ufern für mindestens eine der Ursachen für die reiche germanische Siedlung beim heutigen Westick. Andere Experten haben andere Ideen, beispielsweise ein Römerlager in der Nähe.

Leider habe ich als Quelle bisher nur den Artikel „Lockte Körne als Kultstätte Germanen an?“ vom 6. Februar.

Termine in Kamen im Rahmen des Germanenprojekts:

  • 18.02.2009, 19:30, Haus der Stadtgeschichte: Eröffnung der Ausstellung (bis 26.04.09) „Römischer Luxus in Westick“
  • 11.03.2009, 16:00 Uhr, Haus der Stadtgeschichte: Ausstellung „Germanen – Varus bis zur Hanse“ mit H.-J. Kistner
  • 12.03.2009, 19:30 Uhr, Stadthalle Kamen: Vortrag zur Ausstellung „Westick und andere reiche Fundplätze im rechtsrheinischen Germanien“ mit Experten-Colloquium zum Thema „Funde in Westick“
  • 19.03.2009, 19:30, VHS-Haus, Am Geist 1, Kamen: Vortrag zu den Funden von Dr . Eggenstein, Kurator des Kamener Stadtmuseums.
  • 26.03.2009, 19:30, ebenfalls VHS-Haus: Vortrag von Dr. Krachl zum Thema „2000 Jahre Varusschlacht“.
  • 29.03.2009, ab 11:00 Uhr, am Stadtmuseum, Kamen: Aktionstag „Römer und Germanen“

PS: Vielen Dank an Folkhere, mit dessen Zusatzinfos, besonders zu den Terminen, ich den Beitrag ergänzen konnte.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Altgermanische Kultstätte bei Westick?”

  1. Michael Tim Says:

    I love your site! 🙂

    _____________________
    Experiencing a slow PC recently? Fix it now!

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: