Gruben, Gräber und Gelehrte

by

Vor ein paar Tagen hatten wir über einen bedeutsamen Fund im Vorfeld des Braunkohletagebaus beim brandenburgischen Jänschwalde berichtet. (Germanische Werkstatt im Tagebauvorfeld entdeckt)

Inzwischen gibt es neue Informationen oder zumindest neue Zeitungsartikel von gestern darüber.
In der Lausitzer Rundschau gibt es einen Artikel unter der stabreimenden Überschrift „Gruben, Gräber und Gelehrte“ mit einer kleinen Bildergalerie.

Im Newsticker von Welt-Online fand ich am 16. April die Beiträge „Archäologen zeigen Funde germanischer Werkstatt“ und „Germanische Stämme hatten Kontakt zu Rom„.

Bei Epoch Times Online fand ich den Artikel „Germanische Bronzeschmiede entdeckt„.

2 Antworten to “Gruben, Gräber und Gelehrte”

  1. langerheide Says:

    [b]Nachträge[/b]:

    Der Tagesspiegel berichtet in seinem Beitrag „Glasperlen für die Germanen“ vom 18. April 2008 von der Ausgrabung.

    In der Berliner Boulevardzeitung BZ entdeckte ich auch einen Artikel zum Thema, ohne ihn aber selbst zu lesen oder online wiedergefunden zu haben. Die Überschrift lautete in etwa „Römer Schatz in der Lausitz“, wobei mich die Interpretation des aufgefundenen Schrotts als „Schatz“ fast so begeistert hat wie die Grammatik. 😉

  2. Germanen am Rande des Tagebaus « Alte Sitte Says:

    […] Auch das “Neue Deutschland” beschäftigte sich mit den Ausgrabungen im Tagebau Jänschwalde in der Brandenburger Niederlausitz, von denen ich bereits zweimal schrieb. (”Germanische Werkstatt im Tagebauvorfeld entdeckt” und “Gruben, Gräber und Gelehrte“) […]

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: