Adventskranz vs. Julkranz

by

Der Adventskranz ist ja weit verbreitet und darf als bekannt vorausgesetzt werden. Auf ihm werden an den 4 Sonntagen vor dem (christlichen) Weihnachtsfest je eine weitere Kerze angezündet, bis eben alle 4 Kerzen brennen. Der ursprüngliche Gedanke dahinter ist im Sinne einer Zunahme des Lichtes in der Hoffnung auf die Geburt Jesu Christi zu sehen. Also hat er mit dem Heidentum erst mal nichts zu tun.

Dennoch taucht er immer wieder mal auf, so in einer Diskussion im VfGH-Forum, in der jemand die Sitte dokumentierte, am 1. Advent mit allen 4 brennenden Kerzen zu beginnen und sukkzessive die Kerzen auszulöschen, um quasi die zunehmende Dunkelheit im Hinblick auf die längste Nacht des Jahres zu dokumentieren. Auch der Asatruring Frankfurt führt diese Tradition unter der Bezeichnung „Julkranz“ auf.

Ich muß gestehen, daß ich damit gar nichts anfangen kann. Es ist, wie man so schön sagt, nix halbes und nix ganzes. Warum lassen wir den Christen nicht einfach ihren Adventskranz und schmücken unser Heim mit anderen Gestecken und Kerzen, wenn wir es denn wollen? Da finde ich es schon ein bißchen „billig“, den Kranz einfach verkehrt herum zu nutzen und aus dem Adventskranz mit christlicher Symbolik einen Möchtegern-Kranz mit hingebogener pseudo-heidnischer Bedeutung zu machen. Ziehen wir doch die Grenzen klarer: Weg mit christlicher Symbolik aus dem heidnischen Heim – das brauchen wir nicht, was nicht abwertend gemeint ist – jedem seine eigene Symbolik. Daß sich grundsätzlich solche religiösen Symbole überschneiden können, daß sie sich vermischen und nicht immer sauber trennen lassen, das ist klar. Aber der Adventskranz des Theologen Wichern ist nun mal ganz und gar ein christliches Symbol – daran gibt es nix zu rütteln.

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Adventskranz vs. Julkranz”

  1. kalligraph Says:

    Was für ein ungewöhnlich toleranter Artikel für heidnische Verhältnisse. Ich dachte, wir Christen hätten gar nichts selbst erfunden.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: