Lachen oder Weinen

by

Wieder einmal wird die Alte Sitte in den Medien so verzerrt dargestellt, daß es schon weh tut. Diesmal ist es ein Kurzfilm von MyFox aus Chicago, der mit einer Anrufungsszene und Kurzinterviews startet, nur um dann in schnellen Schritten von Motiven des Fantasy-Malers Elmore (und anderen heroischen Götterdarstellungen), über Hitler bei einer Truppenparade zum Ku-Klux-Klan zu kommen. Ausschnitte aus Filmen über rassistische Personen oder Gruppen nehmen breiten Raum ein, so auch ein abschließendes Interview mit einem „White Supremacist“, der auf die Kraft der Asenreligion setzt, um seine Ideale in die Zukunft zu tragen. Da nutzt es wenig, wenn die beiden Asatru-Frauen vom Anfang des Films noch lobend in dem Sinne erwähnt werden, daß sie keine rassistischen Einstellungen haben: der Film stellt in der Kürze und auch aufgrund der schnellen Schnitte und vielen durchaus aussagekräftigen Bildern von dem, was gerade nicht Asatru ist, die gesamte Religion verzerrt dar. Eine ernsthafte, filmische Auseinandersetzung mit dem Thema muß mehr leisten, mehr in die Tiefe gehen und speziell die deutlichen Abgrenzungen zum Rechtsextremismus (sowohl in Amerika als auch hier in Europa) aufzeigen. Die Machart dieses Kurzfilms schadet der Alten Sitte. Es ist gerade die Häufigkeit der wiederholten Aussagen zu den „Rechts-Connections“ in vielen solcher Machwerke, die im Kopf des flüchtigen Zuschauers hängenbleibt.

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Lachen oder Weinen”

  1. Guntram Says:

    Ja, der Film hat’s in sich.

    Tom Metzger, der sich vor kurzem noch als aktiver Christ präsentierte und der aktives Mitglied des christlichen Ku-Klux-Klan war oder ist, hat jetzt Asatru als Rettung für die „Weiße Rasse“ entdeckt, nachdem er vor ein paar Wochen noch vom „arischen Jesus“ faselte. AUA!

    Zwar wurden im Abspann noch mehrere heidnische Gruppen als nicht-rassistisch dargestellt, aber wer hat das denn wirklich mitbekommen?

    Ein schönes Beispiel für Manipulation, zu dem ich inzwischen noch ein paar Hintergrundinfos bekommen habe, nämlich von Leuten, bei denen auch Interviewanfragen dieses „Journalisten“ eingingen.

  2. altesitte Says:

    Hallo Guntram,

    auch MacRaven hat in seinem Blog dazu etwas geschrieben. Das findet sich hier und ist m.E. sehr lesenswert:
    http://www.haxton.org/weblog/Asatru/Teacher_sex_abu…_AP__.html

    Grüße,
    as.

  3. Guntram Says:

    Mensch, bei Daves Blog habe ich ja lange nicht mehr reingeschaut. Danke, daß Du mich daran erinnerst.

    Sein Partner beim Asatru-Radio http://www.odinlives.org, Chris Larsen, hat einen Beitrag für das neue Runestone-Journal geschrieben.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: