Roots Germania

by

Die Fernsehmoderatorin Mo Asumang begab sich auf die Suche nach ihren Wurzeln – der schwarze Vater kommt aus Ghana, die weiße Mutter aus Deutschland. Auslöser der Suche war ein Mordaufruf der Neo-Nazi-Band „White Aryan Rebels“ gegen Asumang.

Herausgekommen ist ein Film, der sich viel mit Nazis, Rassisten und Rechtsextremisten, viel mehr aber noch mit der „Suche nach den Wurzeln“ beschäftigt und damit, wie ähnlich diese sich manchmal sind. Er lief am 5.11.2007 im ZDF als „kleines Fernsehspiel“.

Es gibt dem Film eine sehr schöne Aussage, daß Asumang nicht deutsches Christentum in ihre (auch) afrikanische Heimat trägt, sondern vorchristliche, germanische Bräuche. Dazu hat sie u.a. Géza von Neményi in Deutschland getroffen. Im Zuge ihrer Beschäftigung mit den verschiedenen Traditionen stellt sie v.a. das Verbindende heraus. Besonders schön die Szene, als sie den afrikanischen Stammesältesten von den „Heiligen Hainen“ der Germanen erzählt. Antwort: „This must have come from Africa – we have them here.“ Fazit des Vaters: Wenn man dich in Deutschland nicht als Deutsche akzeptiert, dann komm nach Ghana, wir werden dich als Ghanaerin akzeptieren.

Ein starker, sehenswerter Film, den man sich auch von Asumangs Website bestellen kann.

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: